| Startseite | Impressum | Sitemap | Druckansicht |

Blog

» Montag, 07.12.2009
Neuer Internetauftritt
Der neue Intenetauftritt Gerolzhofens ist online. Schöne Bilder, übersichtliche Struktur, informative Texte, Behördenwegweiser und und und - kurzum: Reinklicken lohnt sich: www.gerolzhofen.de
» Montag, 23.11.2009
Marktstrasse in neuem Glanz
Die Marktstraße erstrahlt in neuem Glanz: In dieser Woche wird die neue bzw. die neu sanierte und ausgebaute Marktstraße offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Man darf sich darauf freuen, Gerolzhofen von seiner schönsten Seite zu erleben.
 
So gibt’s in dieser Woche in vielen Geschäften große Rabatte – außerdem:
 
- GEO-Frühstück am Mittwoch, 25. November 2009, von 9 bis 12 Uhr,
- 10%-Feier-Rabatt am Donnerstag, 26. November 2009, in den teilnehmenden Geschäften.

Die große Marktstraßen-Eröffnung ist dann am kommenden Samstag, 28. November 2009, von 9 bis 20 Uhr. Um 14 Uhr gibt’s einen offiziellen Termin mit Stadtrat, GerolzhofenAktiv und Bürgermeisterin.

Übrigens: Auch die Geschäfte in der Bahnhofstraße feiern mit. Mehr Infos gibt’s hier: www.gerolzhofenaktiv.de
» Montag, 23.11.2009
Volksbegehren Nichtraucherschutz
Noch bis Mittwoch, 2. Dezember 2009, besteht die Möglichkeit, sich für das "Volksbegehren für echten Nichtraucherschutz" einzutragen. Das Begehren, das zu einem Volksentscheid werden könnte, wenn sich entsprechend viele Mensche eintragen, wendet sich gegen die Lockerung des Gesundheitsschutzgesetzes bzw. ist für u.a. rauchfreie Gaststätten, rauchfreie Diskotheken etc.
 
Eintragen kann man sich im Bürgerbüro der Stadtverwaltung/VG-Gebäude während der gewöhnlichen Öffnungszeiten und zusätzlich am kommenden Donnerstag, 26. November 2009, von 18 bis 20 Uhr sowie am Samstag, 28. November 2009, von 10 Uhr bis 12 Uhr.
 
Weitere Infos, die Ziele und Zwischenstände der eingetragenen Bürgerinnen und Bürger unter www.nichtraucherschutz-bayern.de
» Freitag, 20.11.2009
Jugendkulturpreis
Um die Kinder- und Jugendkulturarbeit zu fördern, verleiht der Landkreis Schweinfurt durch die Kommunale Jugendarbeit jährlich den Jugendkulturpreis für beispielhafte Aktivitäten – mit attraktiven Preisen für die Gewinner. Das Motto für 2009 ist „Tanz". So wird beispielsweise der Aufbau einer Hip-Hop-Mädchentanzgruppe, Tanztheater, Schwarzlichttheater oder ähnliches bewertet.
 
Die öffentliche Abschlussveranstaltung findet am kommenden Samstag, 21. November 2009, um 18 Uhr im Sportheim in Schwebheim statt. Landrat Harald Leitherer verleiht die Preise. Dabei treten die drei Erstplazierten auf. Der Eintritt ist frei; Interessierte sind herzlich willkommen.
» Mittwoch, 11.11.2009
Marktstraße

Lange genug hat's ja gedauert. Jetzt ist sie aber so gut wie fertig, unsere hübsche Marktstraße. Am Samstag, 28. November 2009, wird sie eröffnet - offiziell um 14 Uhr. Dann liegt's an den Geschäftsleuten und an den Kunden Gerolzhofens, die neue Marktstraße mit Leben zu erfüllen.

» Dienstag, 20.10.2009
Geomaris

Das Geomaris bietet seit 1. Oktober 2009 äußerst günstige Ganztagestickets, in denen nun alle Attraktionen des Schwimmbades enthalten sind (auch die Sauna). Gleichzeitig hat der Stadtrat einigen Preiserhöhungen zugestimmt – in manchen Bereichen war eine Erhöhung lange überfällig und zwingend notwendig. Aus guten Gründen sind kurze Besuche nun etwas teurer, lange Schwimmbadaufenthalte günstiger als vorher.

 

Aber der Vorwurf, Familien seien benachteiligt, stimmt nicht – im Gegenteil: Regelmäßig kommen vier-, fünf- und sogar sechsköpfige Familien zu einem Komplett-Eintrittspreis von insgesamt 9,50 Euro ins Schwimmbad. Mal ehrlich, wo gibt’s denn noch so einen attraktiven Eintrittspreis?

 

Der Stadtrat hat mit der Neugestaltung der Eintrittspreise im Geomaris für mehr Transparenz im bisherigen „Gebühren-Dschungel“ gesorgt. Es ist nun egal, welcher Schwimmbadbesucher in die Sauna gehen will, Solebecken, Dampfgrotte, Planschbecken oder Rutsche nutzt. Jedem Besucher steht aber prinzipiell alles zur Verfügung. Schließlich hat auch vor der Gebührenumstellung nicht jeder Besucher alle Möglichkeiten nutzen wollen.

 

"Wir sollten nicht jede Veränderung von vornherein schlecht reden", sagt unser Stadtrat Thorsten Wozniak, der - wie die meisten Stadträte - der Gebührenänderung zugestimmt hat. Ziel ist, Stammbesuchern mehr zu bieten, neue Kunden zu gewinnen und dem Besucherrückgang entgegenzuwirken. Sicherlich werden wir auch künftig nicht an Veränderungen in unserem lieb gewonnenen Schwimmbad vorbeikommen. Das ist notwendig, um ein attraktives Bad in unserer Stadt zu haben.

 

Im Übrigen ist gerade seit der Preisumstellung in Schwimmhalle, Sauna und Cafeteria ein Anstieg der Besucherzahlen zu verzeichnen. Die positive Resonanz überwiegt in erheblichem Maß. Wir sollten hoffen, dass das so bleibt, damit wir auch in Zukunft ein bürgerfreundliches und finanzierbares Schwimmbad in Gerolzhofen haben.

» Donnerstag, 15.10.2009
Probealarmierung
Mit einem Heulton von einer Minute wird nächste Woche, Mittwoch, 21. Oktober 2009, um 11 Uhr in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. Auch im Landkreis Schweinfurt wird der Probealarm ausgelöst.
 
Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.
Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen.
 
Weitere Informationen zum Probealarm sind auf den Internetseiten des Bayerischen Staatsministeriums des Innern unter
 
http://www.stmi.bayern.de/sicherheit/katastrophenschutz/katastrophenschutz/ abrufbar.
 
» Montag, 28.09.2009
Schnuppertage
Ein einmaliges Angebot in Bayern feiert zehnjähriges Jubiläum: Die naturwissenschaftlich/technischen Schnuppertage für Mädchen, die auch heuer wieder in den Herbstferien vom 2. bis 4. November 2009 in Schweinfurt stattfinden.

 

Es geht darum, den Teilnehmerinnen Berufsfelder und Zukunftsaussichten aufzuzeigen, die immer noch „frauen-untypisch" sind. Und so können an den drei Tagen im November Schülerinnen der achten bis zwölften Jahrgangsstufen aus Realschulen, Gymnasien und Fachoberschulen in den Räumen der Schweinfurter Fachhochschule und bei der Schaeffler KG im FAG Werk an 69 thematisch breit gefächerten Workshops teilnehmen. Die jungen Frauen können dabei ausprobieren, wie viel Spaß Technik und Naturwissenschaft machen kann.
 
Auch in diesem Herbst gibt’s wieder kostenlose Bus-Transfers aus den Landkreisen Main-Spessart, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge nach Schweinfurt.

 

Das Programm und das Anmeldungsformular finden interessierte Schülerinnen im Internet unter www.schnuppertage-sw.de.

 

Anmeldungen sind bis einschließlich 22. Oktober 2009 möglich, heuer erstmals ausschließlich über die Internetseite.

 

Schülerinnen, die keinen Internetzugang haben, wird in der jeweiligen Schule geholfen. Sie können sich auch an die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Schweinfurt, Ute Suckfüll, Tel. (09721) 55-465, wenden.
» Mittwoch, 23.09.2009
Sanierung des Jugendhauses

Die Regierung von Unterfranken geht bei der Umsetzung des Konjunkturpakets II in Unterfranken zügig voran.Beim Schwerpunkt der Fördermaßnahmen, den vier Programmteilen für die energetische Modernisierung kommunaler Bildungseinrichtungen und Infrastruktur (einschließlich privater und kirchlicher Schulen) mit einem Gesamtfördervolumen von rund 87,8 Millionen Euro, hat die Regierung von Unterfranken bereits 112 Maßnahmen mit einen Fördervolumen von über 51 Millionen Euro bewilligt.
 
Jetzt wurde auch der Bewilligungsbescheid für unser Jugendhaus erlassen. Die Förderung beträgt 75.800 Euro bei voraussichtlichen Gesamtkosten von 129.300 Euro.

» Dienstag, 22.09.2009
Neue Preise im Geomaris

Der Stadtrat hat eine Änderung der Gebührensatzung im Schwimmbad Geomaris beschlossen. Künftig gibt es weniger Preiskonstellationen, d.h. das Preissystem wird deutlich vereinfacht und übersichtlicher. Natürlich gibt es auch einige - zum Teil sogar deutliche - Preissteigerungen.

 

Es gibt aber auch viele Preissenkungen. Zum Beispiel wird die Tageskarte günstiger; es gibt außerdem extrem günstige Familienkarten. Und unser Stadtrat Thorsten Wozniak hat dafür gesorgt, dass auch an Alleinerziehende gedacht wurde.

 

Unser Schwimmbad wird mehr zum Familienbad. Da können die anderen Bäder in unserer Region - auch die neu eröffneten - nicht mithalten!

 

Wichtige Änderungen: In fast allen Eintrittspreisen ist jetzt das Saundorf mitenthalten. Das gibt's sonst nirgendwo!

 

Alles zum Geomaris: www.geomaris.de

 

Was sagt Ihr zu den neuen Eintrittspreisen?

» Dienstag, 15.09.2009
Die Jugend wählt

An der bundesweiten U-18-Wahl sind auch zwei Gerolzhöfer Schulen beteiligt: Der Kreisjugendring des Landkreises Schweinfurt fährt am kommenden Freitag zur Realschule und zum Gymnasium. An der U-18-Wahl können dann alle Schülerinnen und Schüler unter 18 ihre Stimmen abgeben; ausgezählt wird wie bei der echten Bundestagswahl. Die Aktionen werden in den jeweiligen Schulen thematisch vor- und nachbereitet.

» Dienstag, 15.09.2009
Erweiterte Öffnungszeiten

Die Stadtbibliothek hat die Öffnungszeiten erweitert. Künftig ist auch montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet (durchgehend). Die weiteren Öffnungszeiten: dienstags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags von 14 bis 19 Uhr, freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr. Mittwochs und sonntags ist geschlossen.

 

Die Stadtbibliothek im Internet: http://www.gerolzhofen.de/KulturStadtbib.html

» Dienstag, 01.09.2009
Denkmalschutztag
"Historische Orte des Genusses" - so lautet heuer das Motto des "Tag des offenen Denkmals". Der findet europaweit am Sonntag, 13. September 2009, statt.
 
In Rügshofen ist das ehemalige Rathaus geöffnet und kann von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden. Führungen finden um
15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr statt. Im Außenbereich werden Rundtänze durch die Volkstanzgruppe Gerolzhofen aufgeführt. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen, antialkoholischen Getränken und Bioweinen gesorgt.
 
Das ausführliche Programm zum "Tag des offenen Denkmals" im Landkreis Schweinfurt gibt's u.a. in der Tourist-Info am Gerolzhöfer Marktplatz.
» Mittwoch, 05.08.2009
Schwimmbad mit Charme

Sicher, unser Freizeitbad GEOMARIS ist etwas in die Jahre gekommen. Aber der Stadtrat ist nahezu in jeder Sitzung dran, das Familienbad attraktiv zu halten. Das Schwimmbad liegt der Stadt sehr am Herzen - und Stück für Stück wird das Bad gerade wieder auf Vordermann gebracht. Ich denke, trotz aller kleinen Mängel hat unser Schwimmbad Charme - und nicht zuletzt ist es äußerst preiswert. Für alle Daheimgeblieben: Ab ins GEOMARIS! Mehr dazu hier: www.geomaris.de

» Freitag, 31.07.2009
BR-Radltour in Geo

Die BR-Radltour macht Stopp in Gerolzhofen: am kommenden Montag, 3. August 2009. Zur Mittagszeit werden dann Hunderte von Fahrradfahrern in Gerolzhofen am Marktplatz erwartet. An diesem Tag geht die dritte Etappe über die Bühne; sie führt von Kitzingen über Volkach nach Gerolzhofen. Die Fahrradfahrer werden gegen zirka 12.20 Uhr in Gerolzhofen auf dem Marktplatz erwartet. Sie fahren über die Bahnhofstraße, Rügshöfer Straße, Steingrabenstraße und Weiße-Turm-Straße auf den Marktplatz. Gerolzhofen wird ab 12 Uhr „On Air" sein: Das Bayern-1-Mittagsmagazin „Mittags in Mainfranken" sendet eine Stunde live.
 
Weitere Infos unter:

 

www.br-online.de/unternehmen/veranstaltungen/br-radltour-DID1201526516235/index.xml

» Mittwoch, 29.07.2009
Ausgezeichnete Bibliothek
Die Gerolzhöfer Stadtbibliothek nimmt im bundesweiten Leistungsvergleich einen absoluten Spitzenplatz ein. Beim Bibliotheksindex BIX hat unsere Einrichtung im Vergleich mit anderen „Kleinstadtbibliotheken“ bundesweit den äußerst beachtlichen vierten Rang belegt.Unsere Stadtbibliothek musste in der Größenklasse der Städte unter 15.000 Einwohnern nur der Stadtbibliothek Abtsgmünd in Baden-Württemberg sowie den beiden bayerischen Bibliotheken Grünwald und Höchberg den Vortritt lassen.
 
Insgesamt beteiligten sich knapp 260 Bibliotheken in acht Kategorien an dem Vergleich, der vom Deutschen Bibliotheksverband durchgeführt wird.
» Montag, 27.07.2009
Ferienspass
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Für Kinder, die daheim bleiben, gibt's in Gerolzhofen und in den umliegenden Gemeinden jede Menge Ferienspaß-Aktionen. Auf der Homepage des Landkreises Schweinfurt sind die gebündelt zusammengestellt.
 
Hier der Link: www.lrasw.de/koja/ferienspass.html
» Mittwoch, 15.07.2009
Geo lebt vom Umland
Gerolzhofen lebt von seinem Umland. Gleichzeitig hat Gerolzhofen als Mittelzentrum auch gewissen Pflichten für seine Umlandgemeinden. Nicht zuletzt sind es gerade die Einwohner der Dörfer, die auch den Einzelhandel in Gerolzhofen am Leben erhalten.
 
Deshalb ist es für unsere Stadt von enormer Bedeutung, dass die Umlandgemeinden attraktiv bleiben. Und so hat der Stadtrat beschlossen, sich am „Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept“ (ILE) zu beteiligen, auch wenn die Stadt Gerolzhofen vielleicht auf den ersten Blick, aber wirklich nur auf den ersten oberflächlichen Blick, nicht diejenige Kommune sein wird, die mit Projekten davon profitiert. Zumal für das Konzept für das Gebiet der LAG Main-Steigerwald erstmal nur 3500 Euro für die Stadt anfallen.
 
Ein wirklich überschaubarer Betrag, um unsere Region, und damit auch unsere Stadt, weiter zu entwickeln. Insofern überrascht es auch nicht, dass der Stadtrat FAST einstimmig dem ILEK zugestimmt hat.
 
Es überrascht umso mehr, dass Thomas Zink (Freie Wähler) dagegen stimmte. 3500 Euro seien zuviel Geld.
 
Da muss man wirklich die Frage stellen: Zuviel Geld für was? Für die Entwicklung unserer Region?
» Mittwoch, 15.07.2009
Juleica-Ermässigung im Geomaris
Unser Stadtrat Thorsten Wozniak hatte in der vorletzten Stadtratssitzung den Wegfall der Ermäßigung für Inhaber der Jugendleitercard (Juleica) im Geomaris moniert. Nachdem die Juleica-Ermäßigung - bzw. der Wegfall - auch Thema im Jugendforum war, hat Jugendreferent Wozniak beantragt, den Punkt in der nächsten Stadtratssitzung zu behandeln und gleichzeitig versprochen, sich um weitere Informationen zu kümmern (u.a. vom Kreisjugendring).
 
Jetzt stand das Thema auf der Tagesordnung. Ergebnis: Das Gremium folgte den Ausführungen unseres JUNGEN-Stadtrates (und nicht denen des Geomaris-Betriebsleiters).
 
Die Ermäßigung im Geomaris für Juleica-Inhaber gibt's also wieder.
 
Lediglich der neue Stadtrat Thomas Zink (Freie Wähler) stimmte dagegen - scheinbar ist ihm die Förderung von Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit nicht so wichtig.
» Mittwoch, 15.07.2009
Geo auf Platz fünf
Gerolzhofen ist sehr gut aufgestellt! Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt hat in ihrem Bezirk elf Mittelzentren und weitere fünf Städte, die an der Schwelle zum Mittelzentrum stehen, in einer Vergleichsstudie bewertet. In diesem Ranking landet unser Städtchen auf Platz fünf.
 
Die Mittelzentren wurden auf 31 Standortfaktoren abgeklopft, u.a. Verkehrsinfrastruktur, Bevölkerung, Tourismus und Kaufkraft/Einzelhandel. In der Gewichtung dieser Faktoren stand floss der Punkt „Wirtschaft“ mit 45 Prozent ein. Weiche Standortfaktoren wie Kultur- oder Freizeiteinrichtungen wurden dagegen nicht oder nur kaum berücksichtigt.
 
In der Gesamtbewertung erreicht Marktheidenfeld Platz eins.
 
Die folgenden Plätze: 2. Haßfurt, 3. Bad Neustadt, 4. Lohr, 5. Gerolzhofen, 6. Bad Brückenau, 7. Kitzingen, 8. Bad Kissingen, 9. Hammelburg, 10. Ochsenfurt, 11. Ebern, 12. Volkach, 13. Bad Königshofen, 14. Mellrichstadt., 15. Karlstadt, 16. Gemünden.
» Donnerstag, 02.07.2009
Super-Forum
Im vergangenen Jahr haben DIE JUNGEN ein regelmäßiges Jugendforum beantragt. Bürgermeisterin Irmgard Krammer hat diese Idee gerne aufgegriffen und ein ersten Forum forciert. Der "Jugendtalk" fand nun am Mittwoch Abend in der Hauptschule statt. Viele Jugendlichen und junge Erwachsene kamen - und sie waren keinesfalls auf den Mund gefallen und hatten etliche Anliegen auf dem Herzen. Super!
 
Jedenfalls haben Stadtverwaltung und Stadtrat einiges an Hausaufgaben bekommen.
 
Ein ausführlicherer Bericht zum ersten Jugendtalk folgt. Jugendreferent Thorsten Wozniak erstellt erstmal ein kurzes Protokoll, anhand dessen eine Aufgabenliste enstehen wird. Ein Bericht im Stadtrat folgt ebenfalls.
 
Klar muss allerdings sein, dass nicht alle Anliegen erfüllt werden können. Wichtig ist aber, dass die Belange der Jugend ernst genommen und diskutiert werden.
» Donnerstag, 02.07.2009
Wozniak für Fotovoltaik
In der jüngsten Sitzung des Stadtrats hat das Gremium über eine Freifeld-Fotovoltaikanlage abgestimmt. Die Anlage wurde abgelehnt; unser Stadtrat Thorsten Wozniak (Die Jungen) befürwortete allerdings die Anlage - ebenso wie die Stadträte Thomas Vizl (geo-net) und Thomas Zink (Freie Wähler). Der Rest des Gremiums sprach sich dagegen aus.
 
Nachdem bei einem Ortstermin zwei Wochen vor der Abstimmung der Stadtrat ausgiebig über die von einem Investor beantragte 10.000 Quadratmeter große Flächen-Fotovoltaikanlage an der Straße nach Dingolshausen diskutiert hatte, zeichnete sich schon hier eine ablehnende Haltung des Gremiums ab.
 
Stadtrat Wozniak findet die Argumentation der meisten Stadträte "unstimmig": Man sei grundsätzlich für neue Energien, aber gegen den Standort.
 
Die Bundesrepublik Deutschland will regenerative und alternative Energien fördern – und fordert dies auch. Windkraftanlage beispielsweise sind privilegiert, Flächen-Fotovoltaikanlage nicht. D.h. Windkraftanlage müssen genehmigt werden, sofern kein anderes öffentliches Recht dagegen steht, bei Flächen-Fotovoltaikanlagen kann die Stadt mitbestimmen. Viele Stadträte sprachen sich gegen die Anlage aus, weil sie das Ortsbild beinträchtige.
 
Thorsten Wozniak betont, dass die Zustimmungen zu großen Anlagen sicher Gratwanderungen seien: "Hier geht es um die touristische Sicht, dort um die vom Gesetzgeber gewollte Forcierung regenerativer Energien." Allerdings ist es doch wohl eine subjektive Meinung, ob eine Fotovoltaikanlage, eine Fabrik, ein Mehrfamilienwohnhaus oder eine Neubausiedlung das Landschaftsbild (negativ) präge. Das sollte nicht das Kriterium sein.
» Donnerstag, 25.06.2009
Jugendtalk
„Was geht ab in Geo?“ – Die Stadtverantwortlichen wollen mit den Jugendlichen aus Gerolzhofen verstärkt ins Gespräch kommen. Deshalb laden Bürgermeisterin Irmgard Krammer und Jugendreferent Thorsten Wozniak zum Jugendtalk ein. Das Forum, zu dem alle Jugendlichen und junge Erwachsenen herzlich eingeladen sind, findet am Mittwoch, 1. Juli 2009, ab 20 Uhr in der Aula der Hauptschule am Lülsfelder Weg statt.
 
Bei dem Forum, zu dem viele Verantwortliche aus Stadtpolitik, Vereinen und Verbänden kommen werden, können die Jugendlichen ihre Meinung über Gerolzhofen loswerden – ohne Blatt vor dem Mund. Je mehr Jugendliche sich beteiligen, desto besser wird die Diskussion: Was wünschen sich die Jugendlichen? Was finden sie gut in Gerolzhofen? Was nervt?
 
Jeder Jugendliche oder junge Erwachsene kann kommen, die Runde soll Gelegenheit zur Diskussion mit den Stadtverantwortlichen bieten. Außerdem können eventuell vorhandene Hemmschwellen von Jugendlichen gegenüber Verwaltung und Politik gelöst werden.
» Donnerstag, 25.06.2009
Infos zu Jugendbegegnungen
Für Multiplikatoren und Betreuer, die internationale Jugendbegegnungen durchführen wollen, bietet die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Schweinfurt eine Infoveranstaltung an. Diese findet am Montag, 13. Juli 2009, von 18.30 bis zirka 20 Uhr im Landratsamt Schweinfurt statt. Dabei werden über Zuschussmöglichkeiten informiert, Programmtipps erarbeitet und Möglichkeiten der Vernetzung aufgezeigt.
 
Weitere Informationen und Anmeldung bei der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Schweinfurt, Schrammstr. 1, 97421 Schweinfurt, Tel. (09721) 55-519;E-Mail: koja@lrasw.de; www.koja-schweinfurt.de.
» Mittwoch, 24.06.2009
Begehung des Bürgerwaldes
Der Waldpflegeausschuss für den Gemeinsamen Bürgerwald Gerolzhofen-Dingolshausen lädt alle Gerolzhöfer, Rügshöfer und Dingolshäuser ein, die Grenzen ihres gemeinsamen Waldes abzugehen. Diese Waldbegehung findet am Dienstag und Mittwoch, 7. und 8. Juli 2009, statt.
 
Die „Wanderung“ führt an allen 384 Grenzsteinen des Bürgerwaldes vorbei. Dabei überprüft der Ausschuss die Grenzzeichen auf ihre Vollzähligkeit und Unversehrtheit.
 
Der Bus holt die Teilnehmer 7. Juli 2009 um 7.45 Uhr Abfahrt in der Dingolshäuser Ortsmitte ab, um 8 Uhr am Rathaus in Rügshofen, um 8.10 Uhr an der Dreifachturnhalle an der Dr.-Georg-Schäfer-Straße in Gerolzhofen und um 8.20 Uhr an der Schule am Lülsfelder Weg in Gerolzhofen. Der Grenzgang beginnt dann etwa um 8.30 Uhr bei Grenzstein Nummer eins in der Nähe der Waldesruh.
 
Weitere Informationen zum Waldpflegeausschuss und zu der Route gibt’s unter www.gerolzhofen.
 
Anmeldungen bis spätestens Freitag, 26. Juni 2009, bei Helmut Gruse, Tel. (09382)607-20.
Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 Weiter